Wohnen auf der Schlossinsel . Hafen Hamburg Harburg 2014 – 2016

Bei dem Ensemble ‚Schlossinsel Harburg‘ handelt es sich um ein Neubau- Wohnquartier aus 7 Gebäuden mit 86 Eigentumswohnungen und 76 Mietwohnungen sowie Gewerbeeinheiten, welches im Zuge der IBA Hamburg erstellt worden ist.
Nach der Insolvenz des Generalunternehmers in der Phase der Fertigstellung wurden im Nachgang zum Teil deutliche bauliche Mängel an den 6 bereits vollständig fertig gestellten und zum Teil bezogenen Neubauten festgestellt, was eine komplette Fassaden- und Dachsanierung der Gebäude zur Folge hatte.
Auch das 7te Gebäude – ein denkmalgeschütztes Silo, welches von Tim Hupe Architekten in Folge eines erfolgreichen Fassadenwettbewerbs, zu einem markanten Wohnhochhaus umgebaut wurde – wies erhebliche technische Mängel an der Fassade und dem noch nicht fertiggestellten Dach auf.
Von den mit der Leistungsphase 6,7 und 8 betreuenden HW-Ingenieuren wurde das Büro Kai Luetkens Architektur damit beauftragt, die baulichen Mängel technisch und planerisch zu überarbeiten und die Sanierung und Fertigstellung mittels Ausführungs- und Revisionsplanung durch die Ausführung hindurch zu betreuen.

 

Zeitraum: September 2014 – September 2016
Leistungsphasen: 5 Ergänzung und Vervollständigung Ausführungsplanung, Revisionsplanung
Auftraggeber: HW-Ingenieure

Kategorie

Gewerbe, realisiert, Wohnen