Stadthöfe Bebauungsstudie . Hamburg 2010

Für eine Stadtbrache wurde eine Bebauung untersucht, welche sowohl den Nachbarbestand funktional ergänzen sollte, als auch neue funktionen wie eine Fachschule, Läden und Nahversorgung, Büros und ein bedeutender Teil Wohnen anbieten sollte, wobei ausdrücklich ungewöhnliche Wohnformen – dem Stadtquartier entsprechend – wie Loftwohnen, ateliers und Maisonettwohnungen angedacht waren.

In Anlehnung an die postindustrielle benachbarte Architektur wurde das Leitmotiv der Hofbebauung als spannungsreiche Abfolge von intimeren, gleichzeitig jedoch öffentlichen Räumen entwickelt.

 

Zeitraum: 2010
Leistungsphasen: 1 – 3

Kategorie

Städtebau, Wohnen